Unterkünfte

Unterkünfte

Massendorf

Massendorf
Massendorf ist das höchstgelegene Dorf im Norden der Stadt Spalt 490 Meter, der Massenberg westlich davon mit 512 Metern die höchste Erhebung im Stadtgebiet. Einen geologischen Spaziergang bietet die Massendorfer Schlucht. Im Laufe der Jahrtausende hat das Wasser steile, zerklüftete Felsen mit tiefem Unterhöhlungen und Auswaschungen geformt.

Bei Massendorf wurden zwei Steinbeile gefunden, die aus der Steinzeit stammen.

Der Ort befand sich verkehrsgünstig am Mildacher Steig, einer Altstraße aus der Zeit der Karolinger, der von Spalt über Abenberg nach Zirndorf führte. Erstmals urkundlich erwähnt wurde er 1294 als „Massendorf“ ,als der Eichstätter Bischof Reinboto von Meilenhart vom Regensburger Bischof Heinrich II. von Rotteneck u. a. die Vogtei über dieses Dorf eintauschte. Zuvor hatte die Burggrafschaft Nürnberg diese Orte vom Regensburger Bischof zu Lehen bekommen.Ab 1447 gehörte dem Hochstift Eichstätt dort ein Hof.[6] 1508 verkaufte der Schwabacher Bürger Hans Linck zwei Güter an Eichstätt. Im 17. Jahrhundert kamen durch Ausbau zwei weitere Anwesen und das Gemeindehirtenhaus hinzu.[6] Das Bestimmungswort des Ortsnamens ist Masso, der Personenname des Siedlungsgründers.[9]

Kontakt

Massendorf
Massendorf, 91174 Spalt


Seite teilen: